Faherty, Catherine: Krankheit und Tod verstehen und was wir daraus für das Leben lernen können

Faherty, Catherine: Krankheit und Tod verstehen und was wir daraus für das Leben lernen können
35,00  € *

zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 10 Werktage

  • AV10103
Normal 0 21 false false false DE X-NONE... mehr
Produktinformationen "Faherty, Catherine: Krankheit und Tod verstehen und was wir daraus für das Leben lernen können"

Nun haben Familienmitglieder und Fachleute endlich einen Leitfaden zu diesem wichtigen, aber schwierigen Thema zur Hand. Die Autorin Catherine Faherty erläutert ausführlich und anschaulich, was es mit Krankheit, Sterben, einem Leben nach dem Tod oder dem Verlust eines Haustieres und ähnlichen Fragen auf sich hat. Sie schildert den Sachverhalt derart treffend und einfühlsam, dass auch Bezugspersonen hier Ermutigung finden können.

Zu jedem Thema gibt es Kommunikationsbögen. Hierdurch kommen Menschen mit und ohne Autismus ins Gespräch und haben die Möglichkeit, ihre Erfahrungen, Gedanken und Sorgen mitzuteilen und auszutauschen. Kapitel wie „Was können Menschen über das Leben lernen, wenn sie mit dem Tod konfrontiert sind“ und „Ermutigt werden – Vorbilder und Förderer“ setzen Tod und Leben in Beziehung und ermuntern uns, das Leben bewusster zu gestalten.

 „Dieses Buch gewährt einen umfassenden Einblick in das Thema Tod. Besonders diejenigen Aspekte, die Menschen mit Autismus betreffen, sind auf anschauliche und konkrete Weise dargestellt. Es ist nicht nur für Betroffene selbst, sondern auch für Eltern, Freunde, Betreuer und andere Fachleute sehr hilfreich. Jeder, der dieses Buch liest, erfährt viel über sich selbst und über den Tod sowie darüber, wie man Menschen mit ASS darin unterstützen kann, ihn besser zu verstehen und damit umzugehen. Nachdem ich das Buch gelesen habe, ist meine Bewunderung für die Autorin Catherine Faherty noch gewachsen, genauso wie meine Bewunderung für ihren Mut und ihre Überzeugung, dieses Wissen für all jene verfügbar zu machen, die möchten, dass Menschen mit ASS diesen verwirrenden und Angst auslösenden Aspekt des täglichen Lebens besser verstehen.“ – GARY MESIBOV, Professor und Direktor des TEACCH-Programms, University of North Carolina at Chapel Hill

„Mit ihrem Buch hat Catherine Faherty eine Meisterleistung vollbracht, von der Menschen jeden Alters mit jeglichen Fähigkeiten und Begabungen etwas haben … Ich wünschte, meine Familie hätte dieses wertvolle Hilfsmittel zur Verfügung gehabt, als meine autistische Schwester Sharon an einer seltenen Nervenkrankheit starb. Es wäre für uns damals sehr hilfreich gewesen, um innerhalb der Familie über Sharons Krankheit und ihren bevorstehenden Tod zu sprechen. Wir haben unser Möglichstes getan. Catherine Fahertys Buch sollte in keinem Familienhaushalt fehlen, falls einmal eine solche Ausnahmesituation eintreten sollte.“ – KATHY KELCHNER, M. Ed., Pädagogin

CATHERINE FAHERTY arbeitet im Rahmen anerkannten des TEACCH-Programms in North Carolina mit Kindern und Erwachsenen mit Autismus. Sie ist als Elternberaterin und Kindertherapeutin tätig. Darüber hinaus berät sie Schulen bei der Gestaltung von Lehrplänen und bildet auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene Lehrer und Fachleute aus. Zudem leitet Catherine Faherty soziale Lerngruppen für Kinder und Jugendliche mit Autismus. Sie hat Richtlinien formuliert, die in den TEACCH-Trainingsprogrammen angewendet werden und sie hat Übungsanleitungen gestaltet. 

Ausführung: Ordner
Bebildert: nein
empfohlenes Alter: ab 12 Jahre, Erwachsene
Größe: DIN A4
mit CD-Rom: Ja
Seitenanzahl: 370
Weiterführende Links zu "Faherty, Catherine: Krankheit und Tod verstehen und was wir daraus für das Leben lernen können"